Was machen WIR an der Fischerschule?

Förderung an der Fischerschule:

DAZ

Die Integration ist ein langer, komplexer Prozess, den jeder Schüler in einem für seine Bedürfnisse und Fähigkeiten angepasstem Tempo durchläuft. In unseren DAZ- Klasse lernen Schüler mit unterschiedlichen Ausgangsvoraussetzungen zusammen. Sobald die Schüler ein ausreichendes Niveau an Deutschkenntnissen erreicht haben, nehmen sie zuerst am Regelunterricht in den Fächern Musik, Kunst oder Sport teil und lernen ihre Regelklasse und Fachlehrer kennen.

Der DaZ-Unterricht wird möglichst fächerübergreifend gestaltet, so dass die Schüler auf die Teilnahme an anderen Fächern wie Deutsch, Mathematik und Englisch vorbereitet werden können, die später hinzukommen.

In unserer Klasse vermitteln wir aber nicht nur das Wissen über die deutsche Sprache und Kultur, sondern in erster Linie auch Respekt und Toleranz für ein friedliches Zusammenleben und ein akzeptierendes Miteinander von Menschen unterschiedlicher Herkunft unabhängig von ihrer Religion, ihrem Alter oder ihrem Geschlecht.

Wichtig ist für uns, dass sich unsere DaZ-Schüler in ihrer neuen Lernumgebung möglichst wohl fühlen und Spaß am Lernen haben. Daher legen wir großen Wert auf Aktivitäten außerhalb der Schule, wie z.B. Ausflüge, Picknicks, Besuche von Freizeitveranstaltungen in Leipzig, sportliche Betätigung und Spiele.

Lernwerkstatt

folgt

Familienklasssenzimmer

Das spezifische Unterrichtsangebot wurde für Schüler entwickelt, die durch besondere Verhaltensweisen ihr Lernvermögen nicht ausschöpfen können. Gemeinsam mit den Eltern wird nach Lösungen während des Unterrichtsverlaufes im Familienklassenzimmer gesucht. Abrechenbare Ziele für den Lern- und Verhaltensbereich werden gemeinsam festgelegt und bilden den Rahmen. Die Ziele werden wöchentlich mit allen Beteiligten besprochen und den Bedingungen angepasst. Es ergibt sich daher die Möglichkeit, für den jeweiligen Schüler individuelle Lösungen zu erarbeiten. Die Kinder sind auch an dem Familienschultag in den Unterricht ihrer Klasse ein-gebunden (1. Stunde und ab der 5. Stunde).

Weitere Infos: hier

 

Bildung, Nachhaltigkeit und Entwicklung an der Fischerschule:

Ackerdemie an der IGS "Erwin Fischer"

An unserer Schule soll Gemüse wachsen Die Kinder sollen erfahren, wo Lebensmittel herkommen und wie man nachhaltig mit ihnen umgeht? Weitere Infos: hier

BOM an der IGS "Erwin Fischer"

folgt

Gesunde Schule

folgt

Handeln, Entdecken, Erleben

Der Wahlpflichtunterricht wird als Projektlerntag in der 7. Jahrgangsstufe am Mittwoch und seit 2012/13 auch in der 8. Jahrgangsstufe immer dienstags erteilt.

An diesen Tagen werden die Schüler verstärkt an neue Lernformen herangeführt. Sie erhalten die Möglichkeit, gemeinsam mit Schülern aus den anderen 7. Klassen bzw. 8. Klassen Aufgaben selbständig zu planen, durchzuführen und zu präsentieren. Dabei sollen die Schüler befähigt werden, Kenntnisse und Fertigkeiten aus anderen Unterrichtsfächern miteinander zu verknüpfen und in der Praxis anzuwenden. So erklärt sich auch der Name dieses Projektlerntages:

 

HEE: Handeln – Erkunden - Entdecken.

 

Wir bieten Kurse zu unterschiedlichen Themen an. Die Schüler wählen drei davon aus, die sie im Laufe des Schuljahres jeweils neun Wochen lang besuchen.

Fischerschüler in der Natur unterwegs - August 2020

Naturwissenschaftliche Tage an der IGS „Erwin Fischer“

 

 

 

Wie schnell fließt der Hanshägener Bach? Wie bestimme ich die Höhe eines Baumes? Welche Algenarten wachsen in der Dänischen Wieck? Um die Klärung dieser Fragen ging es unter anderem während der naturwissenschaftlichen Tage an der IGS „Erwin Fischer“.

 

Alljährlich begeben sich Ende August  die 7. Klassen unserer Schule an drei Tagen auf Exkursion in die Greifswalder Umgebung.

Am ersten Exkursionstag ging es diesmal nach Ludwigsburg. Dort beschäftigten wir uns mit Schilfpflanzen, Algen und anderen Wasserorganismen. Am 2. Tag war Weitenhagen unser Ziel. An verschiedenen Stationen untersuchten wir den Wald und sammelten Pflanzen für ein Herbarium. Der 3. Exkursionstag führte uns nach Hanshagen.

Alle Strecken legten wir mehr oder weniger begeistert mit dem Fahrrad zurück. Einige mussten ganz schön kämpfen. Unsere Strecke führte über steinige Wege und schmale Waldpfade. Wenn wir nicht mehr konnten, legten wir kleine Trinkpausen ein.  Der Weg durch den Hanshägener Wald war ziemlich nass und schlammig. An manchen Stellen von Forstfahrzeugen auch sehr zerfahren. Einige Schüler mussten dadurch absteigen und landeten mit ihren Schuhen im Matsch. Andere wiederum fuhren durch die Pfützen, dass es nur so spritzte. Manche waren ziemlich nass. Kurz vor Hanshagen mussten wir noch eine „Abenteuerstrecke“ absolvieren, an deren Ende wir auf die Hanshägener Mühle trafen.

In diesem Jahr durften wir dort in kleinen Gruppen die Wassermühle besichtigen. Die Mitarbeiter zeigten uns, wie man früher Papier für die Universität  herstellte und Korn zu Mehl zermahl. Die meisten fanden die Besichtigung sehr interessant und hatten noch viele Fragen, die geduldig beantwortet wurden. Dafür möchten wir den Mitarbeitern des Mühlenvereins nochmals danken.

Nach Erledigung weiterer Aufgaben rund um die Mühle ging es nach Greifswald zurück. Am Ende des Tages meinten nicht wenige von uns: „Mensch, das war doch gar nicht so übel!“

Verantwortung

folgt

Zooschule

Die Schüler der IGS "Erwin Fischer haben die Möglichkeit die Zooschule in Greifswald zu besuchen.

Ansprechpartner an der Schule ist Frau Großer.

 

Weitere Infos unter: https://www.tierpark-greifswald.de/zooschule.html

 

Sport an der Fischerschule- Eine große Sache!

Schwimmunterricht

Schwimmunterricht für die Klassenstufe 5, Klassenstufe 7 und die Sportklassen der IGS "Erwin Fischer.

Sportklassen

Seit dem Schuljahr 2014/15 haben wir an unserer Schule die Sportklassen. Die Schüler haben zwei Stunden mehr Sport in der Woche. Unterstützt werden die Sportlehrer von Trainern verschiedener Sportvereine der Stadt Greifswald (z.B. aus den Sportarten: Boxen, Leichtathletik, Fußball, Handball, Kanu…). Weitere Infos: hier

Kanu und Skilager- Eine feste Größe an der IGS "Erwin Fischer"

Als feste Tradition an der IGS "Erwin Fischer" gelten das Ski- und Kanulager.

 

Digital Skills:

Ausbildung zum Medienscout an der IGS "Erwin Fischer"
Sozial Media und Filmkurs

Seit nun mehr als 5 Jahren gibt es an der IGS "Erwin Fischer eine Filmkurs. Was als Idee begann hat sich über die Jahre zu einen beliebten Projekt an der Schule entwickelt. Durch die Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsakademie sind bereits mehrere tolle Projekte entstanden!

Wir versuchen mit den Kindern kleine Filme zu erstellen. Wir arbeiten dabei mit dem Bildbeareitungs- und Schnittprogrammen.

 

Lernen am anderen Ort:

Londonfahrt

folgt

Gedenkstättenfahrten

Im Rahmen des Geschichtsunterrichtes nehmen die Klassenstufen 9 und 10 seit 2017 regelmäßig an Gedenkstättenfahrten nach Polen teil. Weiter Infos: hier

Mittelaltertage

In ihren jeweiligen HEE-Kursen nehmen die Schüler/innen unterschiedliche Angebote zum Thema "Mittelalter" wahr. Im sozio-kulturellen Zentrum "St. Spiritus" werden von den Schülern/innen die Themen "Ernährung", "Krankheiten" und "Pflege" im Mittelalter erarbeitet, abgerundet mit einer Führung durch das ehemalige Hospiz der Stadt Greifswald. Dem folgte eine Stadtrallye durch die Greifswalder Innenstadt, bei der die Schüler/innen zahlreiche mittelalterliche Orte entdecken konnten. Ein weiterer Projektpunkt ist das gemeinsame Kochen mit Lebensmitteln, die im Mittelalter bekannt waren, in den Kulturwerkstätten. Den Abschluss des Mittelalterprojektes bildete die Exkursion zur Burg Penzlin und dem dortigen "Hexenkeller".