Alle guten Dinge sind 22!

Kanulager vom 7. bis zum 10. September 2020

 

Bereits zum 22. Mal, allerdings bedingt durch Corona zum 1. Mal im September, fuhren wir Schüler der 7. und 8. Klassen der Integrierten Gesamtschule E. Fischer mit Herrn Strege sowie Frau Machacek, Herrn Georgiev und Frau Janz ins Wasserwanderlager. Nach einer zweistündigen Busfahrt kamen wir am Montag, dem 07. September 2020 mittags im idyllischen Örtchen Schwarz in der Mecklenburger Seenplatte an. Nach Beziehen und Einrichten unserer Zimmer in der „Jugendbegegnungsstätte Forsthof Schwarz“ ließ der Vilzsee nicht lange auf sich warten. Nach einer fachmännischen Einweisung durch Herrn Strege und Einteilung der Gruppen durch Frau Machacek starteten wir in Dreier- und Viererkanus unsere ersten Versuche mit dem Stechpaddel. Auf dem Wasser haben sich zwar alle fortbewegt, jedoch einige über Umwege durchs Schilf oder drei Mitschüler mit akrobatischen Einlagen, wie z.B. einer Rolle mit dem gesamten Kanu. Trotzdem ist es uns allen gelungen, den Schwarzen See zu erreichen und die erste Tour, wenn auch nicht für alle ganz trocken, zu beenden. Tatsächlich ging es anschließend gleich wieder ins Wasser: zum Baden, Toben, Springen und Spaß haben. Die Wasserscheuen unter uns entpannten sich lieber beim Fahren mit den kleinen Ruderbooten vor unserer Herberge auf dem Peetschsee. Nach einem deftigen Abendessen und fröhlicher Abendstimmung, waren wir schon auf die bevorstehende Tour am nächsten Tag gespannt. Von den 21 Kilometern der geplanten großen Tagestour schafften wir leider nur die Hälfte. Wir starteten wieder vom Vilzsee, machten an der Fleether Mühle Rast, setzten eigenhändig unsere Kanus über und erreichten den Rätzsee. Mit vereinten Kräften paddelten wir dann zurück und kamen pünktlich zum Grillen wieder in unserer Unterkunft an. Unsere nur noch wenig vorhandene Energie ließ uns am Lagerfeuer gemütlich beisammensitzen, plaudern und lachen. Überraschend früh schaukelten wir uns in den Schlaf. Am dritten Tag teilten wir uns in zwei Gruppen. Die Klasse 7c und einige Schüler der 8b/c radelten mit Herrn Strege und Frau Janz ca. 21 Kilometer über Luhme, Zempow, Flecken Zechlin bis zum Badestrand nach Schwarz. Die Klasse 8a dagegen paddelten mit Frau Machacek und Herrn Georgiev zum Treffpunkt. Nach einem Mittagspicknick und einer ausführlichen Pause zum Baden, Erholen und Fußballspielen, ging es dann zurück, nun die 7c mit Mädelspower im Zehner-Kanu und die 8a mit dem Fahrrad. Abschließend konnten wir wieder ausgiebig baden, Tischtennis und Frisbee spielen und natürlich auf dem See vor unserer Unterkunft rudern, was unter uns immer beliebter wurde. Am Donnerstag unternahmen wir nach Frühstück, Kofferpacken und gründlicher Reinigung unserer Zimmer noch eine kleine Wanderung um den Peetschsee und fuhren dann mit dem Bus wieder zurück nach Greifswald

Fotos Kanulager

Alle Bilder können in Originalgröße im Bereich Archiv runtergeladen werden!

Hinweis: Bedingungen für den Download beachten!