Schule » Berufsfrühorientierung » Konzept

Vorwort

Mit unserem Berufsorientierungskonzept wollen wir den Schülern/innen die Möglichkeit geben, einen umfangreichen Einblick in die Berufs-und Arbeitswelt zu erhalten und ihre eigenen    Fertigkeiten und Fähigkeiten zu erproben und zu erkennen.

 

Dabei haben sich in den letzten Jahren gute Kontakte zu Greifswalder Firmen, dem Berufsbildungswerk Greifswald, dem Arbeitsamt Greifswald, Bildungspartnern, der Barmer-GEK, Hotels sowie Pflegeheimen in Greifswald entwickelt.

 

Durch diese Zusammenarbeit unserer Schule mit den Betrieben haben unsere Schüler/innen vielfältige Möglichkeiten, Einsichten in das Berufs-und Arbeitsleben zu gewinnen. Bei der Praktikumssuche werden unsere Schüler von den Lehrern und dem Schulsozialarbeiter unterstützt.

 

Berufsfrühorientierung in Klasse 6 und 7

 

·       meine Stärken, meine Schwächen

·       meine Fähigkeiten, meine Fertigkeiten

·       Traumberufe, Berufsfelder

 

Schüler lernen im Rahmen von Klassenleiterstunden und im AWT-Unterricht sich selber einzuschätzen und beschreiben Fähigkeiten, welche für bestimmte Berufsfelder und Traumberufe notwendig sind.

 


HEE- Handeln, Erkunden, Entdecken

 

Jahrgangsstufe 7

·        Handwerkliches Gestalten

·        fit for future

·        Computertechnik

·        Hauswirtschaft

Jahrgangsstufe 8

·        Kreatives Gestalten

·        Pflanzen und Pflege

·        Tiere

·        Sport/Theater


 

Berufsorientierung/Potentialanalyse Klasse 7

·        Testung von Interessen, Neigungen und Fähigkeiten

·        Feststellung von Kernkompetenzen

·        Beratung bei der Berufswahl

·        Erprobung unterschiedlicher Berufsfelder

·        Eröffnung von beruflichen Perspektiven


 

Berufsorientierung/Werkstatttage  Klasse 8

·        8 -tägiges gesteuertes Praktikum im BBW, um unterschiedliche Berufe und Berufsgruppen kennenzulernen

·        Beginn eines Wahlpflichtkurses bis Klasse 10 in Betrieben, Vereinen und Institutionen Greifswalds

·        Projekte in den handlungsorientierten Fächern wie AWT, Kunst, Musik und Geschichte mit   außerschulischen Partnern, u.a. dem Heimattierpark, Kursana und dem Kinder –u. Jugendclub „Takt“

·        ZISCH – Vorstellen von Berufen mit modernen Medien im Rahmen des AWT-Unterrichts


 

Berufsorientierung Klasse 9

 

·        selbst gewähltes 10-tägiges Betriebspraktikum zur Festigung der eigenen Berufsvorstellungen mit Belehrung, Praktikumsaufgaben und Bewertungskriterien

·        Zusammenarbeit mit dem BIZ Greifswald, der Agentur für Arbeit in Hinsicht auf Berufsberatung, Bewerbungsmappen und Ausbildungsadressen

·        Teilnahme der Lehrkräfte am Arbeitskreis – Schule – Wirtschaft

·        Berufsorientierung und Bewerbungstraining im AWT-, Deutsch-und Sozialkundeunterricht sowie in Klassenleiterstunden in Zusammenarbeit mit (der Barmer-GEK) Krankenkassen


 

Berufsorientierung Klasse 10

 

·        selbst gewähltes 5-tägiges Betriebspraktikum zur Festigung der eigenen Berufsvorstellungen mit Belehrung, Praktikumsaufgaben und Bewertungskriterien

·        Berufsorientierung und Bewerbungstraining im AWT-, Deutsch-und Sozialkundeunterricht seit Klasse 9 sowie in Klassenleiterstunden in Zusammenarbeit mit (der Barmer-GEK) Krankenkassen

·        Teilnahme an Jobmessen und Betriebsbesichtigungen