Schule » Projekte » "HiHo"-Musical-Projekt

Hinterm Horizont macht Schule - Premiere am Greifswalder Theater - "sehr geile"* Show mit Überraschungsgast

(* Zitat Udo L.)




Hinterm Horizont
macht Schule

Dieses Projekt der Udo-Lindenberg-Stiftung wird, nach Leipzig, nun zum zweiten Mal in Deutschland mit der Regionalen Schule „Caspar David Friedrich“ und der IGS „Erwin Fischer“ durchgeführt. (Der Kontakt zwischen den beiden Greifswalder Schulen und der Udo-Lindenberg-Stiftung entstand durch die Universitätsmedizin, die bereits eine Kulturpartnerschaft mit der Udo-Lindenberg-Stiftung pflegt.)
Die Idee wurde an den Schulen so positiv aufgenommen, dass an der Caspar-David-Friedrich-Schule sogar Castings nötig waren, um aus der Vielzahl der Interessenten geeignete Mitwirkende zu finden. Die besten wurden in das Projekt aufgenommen und waren nun bereit, dafür wöchentlich zu proben. Insgesamt umfasst das Projekt 80 Schüler beider Schulen. Für die Fischer-Schule ist fast die gesamte 9a am Start, unterstützt von fünf Musical-Enthusiasten aus der 9b; die Projektteilnehmer der Friedrich-Schule kommen aus den Klassenstufen 7-9. Und recht schnell fand jeder seinen festen Platz innerhalb der Gruppen Schauspiel/Gesang, Tanz, Maske/Kostüm, Bühnenbau oder Medien.
In diesem Projekt geht es hauptsächlich darum, dass die Schüler auf der Grundlage des Original-Musicals „Hinterm Horizont“ ihre ganz eigene Greifswalder Version des Stücks entwickeln und mit allen beteiligten Gewerken selbstständig (und natürlich mit jeder Menge tatkräftiger Unterstützung durch „echte“ Musical-Coaches aus Berlin) auf die Theaterbühne bringen. Ob und wie ihnen das gelingt, wird das geneigte Publikum an zwei Juniabenden im Theater Vorpommern beurteilen dürfen.



Die Idee

Nachdem das erste Projekt der UMG gemeinsam mit der Udo-Lindenberg-Stiftung erfolgreich zu Ende gebracht wurde, hieß es, den weiteren Weg der Zusammenarbeit abzustecken. Schnell war ein Projekt gefunden, dass den sozialen Ansprüchen der UMG und der ULS gerecht wird.

Die Förderung und Entwicklung der Sozialkompetenzen von Kindern unserer Stadt, die in ihrem privaten Umfeld hierfür nicht immer die optimalsten Bedingungen vorfinden, ist die Kernaufgabe des Projektes für das Schuljahr 2014 /2015. Erstmals in der Geschichte der Schulprojekte Greifswalds werden 2 Schulen ein gemeinsames Projekt erarbeiten und realisieren. Das Schulmusical "Hinterm Horizont macht Schule in Greifswald" wird von den Lehrern und Schülern der Integrativen Gesamtschule Erwin Fischer und der Regionalschule Caspar David Friedrich als Schuljahresprojekt gesehen.

Innerhalb der Projektarbeit wird ein großer Schwerpunkt darin bestehen, die deutsch/deutsche Musikgeschichte den Kindern aus lindianischer Sicht nahezubringen. Hierzu gibt es eigens für den Unterricht konzipiertes Schulmaterial. Neben der "theoretischen Ausbildung" geht es darum, in verschiedenen Projektgruppen die Wertschätzung der Arbeit des Anderen, eigenes kreatives Einbringen in eine gemeinsame Sache und nicht zuletzt das gemeinsame Ernten der Anerkennung nach erreichten Zielen und Teilzielen erlebbar zu machen. Am Ende des Schulprojekts wird das Musical an zwei Tagen im Theater Greifswald zur Aufführung gebracht. Die Aufführung im Juni 2015 wird der Höh